Virtual Reality – Häufig gestellte Fragen

In diesem Artikel möchte ich auf einige der am meisten gestellten Fragen zum Thema Virtual Reality eingehen. Bei vielen herrscht noch Unsicherheit über einige Themen die ich in diesem Beitrag beleuchten werde. Aufgrund der vielen Mails die mich erreichen, bitte hinterlasst einfach einen Kommentar, das ist für mich sehr viel leichter zum abarbeiten. 🙂

Wie funktioniert Virtuelle Realität?

Mithilfe eines Head mounted Displays (VR Brille & Smartphone, Occulus Rift oder Sony Morpheus) wird eine Stereoprojektion und somit eine 3Dimensionale Darstellung erreicht. Durch diese Trickserei wird dem Gehirn glaubend gemacht das es sich um real dargestellte Dinge handelt. Durch die, für beide Augen, unterschiedlichen Bilder der Stereoprojektion, erhalten wir eine ähnliche Perspektive wie in der realen Welt. Die Bilder sind direkt vor den Augen, erscheinen jedoch weiter entfernt durch die verbauten Linsen einer VR-Brille.

Um die Immersion so realistisch wie möglich zu gestalten, sind Sensoren für die Erfassung von Bewegungen (motion Tracking) verbaut. Somit verändert sich das Sichtfeld je nach Kopfdrehung.

Wofür kann Virtuelle Realität (VR) verwendet werden?

Momentan steckt die gesamte Technik der Virtuellen Realität noch in den Kinderschuhen. Der Platzhirsch occulus startete im Jahre 2012 ein Kickstarter Projekt für die Fertigung von VR-Brillen für den Privaten Bereich. Im Jahre 2015 kamen jedoch erst die ersten Pioniere von Brillen in den Handel. In Kooperation mit Samsung stellte occulus die Samsung Gear VR Brille her und brachte am 07.01.2016 die occulus Rift Developer 2 in den Handel und ist momentan eigentlich überall ausverkauft.

Momentan wird die Möglichkeit in virtuelle Realität abzutauchen hauptsächlich in Spielen, Filmen sowie am Computer erstellten Simulationen genutzt. Die Tendenz der Verfügbaren Medien ist jedoch drastisch steigend.

Gibt es gesundheitliche Bedenken ?

Offiziell ist darüber nichts bekannt, jedoch verhält es sich meiner Erfahrung nach ähnlich wie mit 3D Filmen im Kino.

Mich persönlich strengt der Genuss von 3D Material nach ausgiebigen Konsum an, sodass ab und zu leichte Kopfschmerzen entstehen.

Welche VR Hardware gibt es bzw. wer entwickelt die Hardware?

Wie eingangs beschrieben ist der Platzhirsch die Firma occulus mit ihrer Rift. (Neuerdings müsste es nach der 400 Millionen Dollar teuren Übernahme eigentlich heißen Facebook occulus Rift)

Weitere Zugpferde der Virtual Reality sind Smartphone Hersteller wie Samsung (Gear VR2), HTC (Vive), Apple (mal wieder Geheimniskrämerei) und natürlich Google mit der Cardboard Brille.

Sony steckt auch bereits tief in der Entwicklung um Virtual Reality für die Playstation 4 zu ermöglichen. Mit der VR Brille Morpheus will Sony bereits im ersten Halbjahr 2016 die virtuelle Realität bei Gamern verbreiten.

Welche Spiele gibt es?

Neben diversen Spielen im Google Play Store und Appstore wurde auf der Gamescon 2015 z.B. der Ego Shooter RIGS (Link zu ps4info) für die Playstation 4 vorgestellt. Das Spiel Kitchen (Horror Spiel) der Spieleschmiede Capcom dürfte auch recht schnell in den Startlöchern für die PS4 nach dem Erscheinen der Sony Mopheus sein. Um noch einmal zu verdeutlichen welcher Grad der Immersion mithilfe von Virtual Reality erreicht werden kann hier ein kleines Video von einer Demo des Spiels „Kitchen“

 

In welchem Preisrahmen wird sich Virtual Reality befinden?

Dies kann man so pauschal leider nicht beantworten. Die Preisspanne erstreckt sich bereits jetzt von ca. 10€ für ein Google Cardboard und geht bis auf 1400€ für eine occulus Rift (sofern man denn eine bekommt)

Ein guter Einstieg währe jedoch die Pasnonomi oder bei vorhandenem Samsung Handy die Gear VR. Über den Preis der Sony Morpheus, welche für viele von besonders großem Interesse sein dürfte, ist leider noch nichts bekannt.

One Response

  1. Dirk Ackermann 18. Juli 2016

Leave a Reply